Kinderherzen-retten e.V. Banner

Wir helfen Kindern aus aller Welt.

Mit der medizinischen Kompetenz des Universitäts-Herzzentrum Freiburg ● Bad Krozingen

Unterstützen Sie uns mit Ihrer
Spendenaktion

v li., 1. R. R. Mack, Nori u. Douglas, J. Fuchs, Michael u. Patricia, 2. R. F. Beyersdorf, M. Ivancan, B. Stiller, J. Kroll, C. Lackermaier

Am 2. Oktober kamen Michael und Douglas aus El Salvador zu ihrer ersten Untersuchung in die kinderkardiologische Ambulanz.

Frau Monica Ivancan, die neue Botschafterin für Kinderherzen retten und Roland Mack, Schirmherr aus dem Europa-Park nutzten die Gelegenheit, um sich einmal vor Ort den Ablauf für unsere Herzkinder erklären zu lassen. Prof. Dr. Dr. h. c. Friedhelm Beyerdorf stellte zunächst die Entwicklung der Kinderherzchirurgie am Uniklinikum Freiburg vor und anschließend erklärten die Kinderherzspezialisten Prof. Dr. Brigitte Stiller und Dr. Johannes Kroll die Herzerkrankung der beiden Jungen aus El Salvador und die geplante Behandlung.

Josephine fuchs mit Natalia

Natalia aus Venezuela brauchte eine zweite Korrekturoperation, bei ihr hatte sich eine Engstelle zwischen Herz und Lunge ausgebildet, das konnte so nicht belassen werden und so kam sie ein zweites Mal nach Freiburg. Zum Glück war dieser Eingriff nicht ganz so groß und das kleine Mädchen überstand alles komplikationslos. Ihre Mutter Esperanza war sehr froh, dass nun die Weichen für ein gesundes Erwachsenwerden gestellt wurden. Die Vereinsvorsitzende Josephine Fuchs besuchte die kleine Natalia bei der Abschlussuntersuchung in der Kinderklinik.

Ganolor, Margad mit David und Gudrun von Kalckreuth

Die kleine Margad kam in der Mongolei mit einem Loch in der Herzscheidewand zur Welt. In der Mongolei gab es für die Familie keine Perspektive auf eine medizinische Versorgung, sie wurden an Russland verwiesen, jedoch war eine Finanzierung der Operationskosten nicht zu stemmen. Margad hat das Glück eine Tante in Freiburg zu haben, die sich gleich auf die Suche nach medizinischer Hilfe begab und schließlich bei Kinderherzen retten anfragte. Die Familie Gudrun und David von Kalckreuth hatten sich bereit erklärt eine halbe Patenschaft zu übernehmen und freuten sich sehr Margad und ihre Eltern persönlich kennenzulernen.